Aufrufe
vor 1 Jahr

Strategisches Lieferantenmanagement

  • Text
  • Einkauf
  • Management
  • Procurement
  • Beschaffung
  • Beschaffung
  • Publikation
  • Leitfaden
  • Lieferanten
  • Unternehmen
  • Einkauf
  • Lieferantenmanagement
  • Risiken
  • Lieferkette
  • Nachhaltigkeit
  • Lieferantenmanagements
  • Kommunikation
  • Bewertung
Im Leitfaden "Strategisches Lieferantenmanagement" erfahren die Leser neben allgemeinen Informationen zum Thema auch in Managementsysteme im Lieferantenmanagement ein. Herausgegeben wurde der Leitfaden vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V.

1 Einleitung

1 Einleitung Professionelles Lieferantenmanagement hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Allerdings scheitert eine konsequente Umsetzung im Unternehmen häufig an der mangelnden Standardisierung der Arbeitsprozesse. Dies hat zur Folge, dass die Lieferanten nicht optimal ge-steuert werden, die notwendige Transparenz fehlt und wesentliche Kostenpotenziale unentdeckt bleiben. Die richtige Auswahl des zukünftigen Lieferanten und insbesondere die Entwicklung vom einfachen Lieferanten hin zu einem Partner auf Augenhöhe können dagegen enorme Innovations- und Einsparpotenziale freilegen. Darüber hinaus lassen sich durch ein stringentes Lieferantenmanagement Ausfallrisiken minimieren und eine hohe Lieferqualität sichern. Dabei ist die Etablierung eines Lieferantenmanagements keinesfalls nur für Großunternehmen und Konzerne relevant. Vor allem kleinere Unternehmen verfügen meist nicht über genügend Rücklagen, um Versorgungsengpässe oder auch zu hohe Preise und ungenügende Qualität über einen langen Zeit-raum auffangen zu können. Daher müssen gerade diese Unternehmen im Rahmen eines Lieferantenmanagements die richtigen Partner auswählen. 1 Mit dieser Thematik beschäftigt sich die im April 2016 gegründete BME-Fachgruppe „Lieferantenmanagement“. Mit dieser Fachgruppe möchte der BME eine Plattform zum gemeinsamen Austausch und zur Diskussion bieten, um mit den Teilnehmern geeignete Strategien und Best Practices zu entwi-ckeln. Vielen Dank an alle aktiven Fachgruppen-Mitglieder für den umfassenden Austausch. Dies sind im Einzelnen (Stand August 2017): Norman Belusa Thilo Bußmann Werner Furtner Ivo Grüter Kerstin Hackbarth Christiane Hammenstädt Jörg Hülsmann Tobias Kirchner Manfred Laschinger Thomas Lohwasser Daniela Miller Volker Neuhardt Rudolf Potlitz Dennis Prenger Marion Wölfinger Marcus Urbach Bernd Weimer Moritz Zimmer-Vorhaus mobilcom-debitel GmbH TROX GmbH Molkerei MEGGLE Wasserburg GmbH & Co. Feldbinder Spezialfahrzeuge GmbH VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG K+S Aktiengesellschaft Kaeser Kompressoren SE Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH Schreiner Group GmbH & Co. KG Maschinenfabrik Rheinhausen GmbH EnBW Energie Baden-Württemberg AG Stabilus GmbH Lufthansa Cargo AG Duisburger Einkaufsgesellschaft Griesson – de Beukelaer GmbH & Co. KG InfraServ GmbH & Co. Knapsack KG Jumo GmbH & Co. KG Commerzbank AG 1 Technik + Einkauf, Framework für ein strategisches Lieferantenmanagement (Ausgabe 05/2013) 4

2 Allgemeines zum Lieferantenmanagement 2.1 Entwicklungen im Lieferantenmanagement Entwicklungen wie die vierte industrielle Revolution und die Digitalisierung führen dazu, dass der Einkauf aktuell einen ganzheitlichen Wandel erfährt. Nicht nur die Art und Weise, wie der Einkauf in Zukunft arbeitet, wird sich verändern. Es wird ebenfalls zu einer Veränderung des Beschaffungsportfolios kommen: Der Einkauf beschafft mehr digitale Produkte und umfassendere Lösungen als dies bis dato der Fall war. Aufgrund seiner direkten Schnittstelle zu den Lieferanten kann der Einkauf Innovationen ins Unternehmen hineintragen. Er hat so die Chance, sich im gesamten Netzwerk zu positionieren und zu einer strategischen Relevanz zu gelangen. 2 Durch Innovationen kann der Einkauf dem Gesamtunternehmen zu einem Wettbewerbsvorteil verhelfen und es bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle unterstützen. Allgemeines zum Lieferantenmanagement Diese Entwicklung führt dazu, dass Lieferanten heute viel innovativer sein müssen als in der Vergangenheit und aktiv einen konkreten Innovationsbeitrag leisten sollen. 3 Eine weitere entscheidende Entwicklung ist die drastische Reduzierung der Wertschöpfungstiefe in den Unternehmen und damit eine Auslagerung der Wertschöpfung an den Lieferanten. Dieser Trend ist besonders im Automobilsektor zu beobachten, beschränkt sich jedoch nicht auf einzelne Branchen. 4 Um diesen Entwicklungen erfolgreich begegnen zu können, ist ein gut aufgestelltes, strategisches Lieferantenmanagement Grundvoraussetzung – und es erlangt eine immer größere Bedeutung im Unternehmen. Heute handelt es sich beim Lieferantenmanagement um einen Unterstützungsprozess im Unternehmen, der parallel zum eigentlichen Beschaffungsprozess läuft und häufig bereits durch Systeme und Tools unterstützt wird. In Zukunft werden die operativen Aspekte des Lieferantenmanagements (zum Beispiel die Lieferantenbewertung) automatisiert – möglicherweise sogar autonom – abgebildet werden können. Die strategischen Elemente hingegen werden zu einem der Kernprozesse des Einkaufs und lassen sich mit dem Begriff „Innovation Scouting“ beschreiben. 2.2 Definition und Begriffsabgrenzung Grundlage für die Etablierung eines Lieferantenmanagements im Unternehmen ist zunächst eine unternehmensindividuelle Definition des Begriffs sowie eine Festlegung der enthaltenen Aktivitäten. In der Praxis lassen sich hierbei Unterschiede feststellen. So ist in manchen Definitionen die Lieferantenauswahl enthalten, in anderen Unternehmen wiederum beginnt Lieferantenmanagement erst nach Vertragsabschluss. Differenziert wird auch hinsichtlich der einzubeziehenden Lieferanten. So wird Lieferantenmanagement in manchen Unternehmen nur für strategisch wichtige Lieferanten oder nur für Lieferanten von direktem Material angewendet; in anderen Unternehmen ist hierunter die Steuerung und Entwicklung aller Lieferanten zu verstehen. Die folgenden beispielhaften Definitionen sollen die Bandbreite des Begriffs deutlich machen: „Lieferantenmanagement ist das Steuern und Entwickeln der Lieferanten nach Vertragsabschluss.“ „Lieferantenmanagement ist das Steuern und Entwickeln der Lieferanten nach dem Lieferantenauswahlprozess.“ „Lieferantenmanagement umfasst die Auswahl, Freigabe, Bewertung und Entwicklung von Lieferanten.“ „Lieferantenmanagement umfasst alle Aktivitäten zum Umgang mit Lieferanten, mit dem Ziel, die Unternehmens- und Warengruppenstrategie umzusetzen.“ 2 BME e.V. und Fraunhofer IML, Vorstudie Einkauf 4.0 – Digitalisierung des Einkaufs (2016) 3 Drozak Consulting GmbH, trend (Ausgabe 04/2015) 4 Drozak Consulting GmbH, trend (Ausgabe 04/2015) 5

Sammlung

PCP vs. Innovationspartnerschaft
Strategisches Lieferantenmanagement
Innovationspolitische Eckpunkte
Anwendung von Werkzeugen der innovativen öffentlichen Beschaffung in der Praxis - Eine Analyse der TED-Datenbank

© 2017 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie