Aufrufe
vor 1 Jahr

Innovationspolitische Eckpunkte

  • Text
  • Bundesministerium
  • Kompetenzzentrum
  • Koinno
  • Beschaffung
  • Beschaffung
  • Deutschland
  • Wirtschaft
  • Innovationen
  • Unternehmen
  • Digitalisierung
  • Forschung
  • Entwicklung
  • Herausforderungen
  • Innovatorenquote
  • Industrie
Welche Herausforderungen das Thema Innovation in sich birgt und welche Maßnahmen ergriffen werden können, um mehr Ideen in den Markt zu bringen, stellt die Publikation "Innovationspolitische Eckpunkte" des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie dar.

Innovationspolitische

Innovationspolitische Eckpunkte – Mehr Ideen in den Markt bringen – Welches sind die Herausforderungen? Digitalisierung, Globalisierung, demographischer Wandel: Das sind große Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft. Gleichzeitig sind sie aber auch Treiber, die unser Wachstumspotenzial beeinflussen – und damit die Frage stellen, wie wir morgen unseren wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wohlstand halten und mehren können. Die wichtigste Antwort hierauf lautet „Innovation“: Wir brauchen die besten Ideen, die Herausforderungen als Chance begreifen und die schnell, effektiv und effizient umgesetzt werden. Dazu brauchen wir mehr Existenzgründungen, wir müssen den innovativen Mittelstand stärken, wir müssen die Chancen der Digitalisierung konsequent nutzen und die Geschwindigkeit der Umsetzung einer Idee in den Markt steigern, um die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft zu sichern. Folgende Herausforderungen sind hervorzuheben: • Die Entwicklung des innovativen Mittelstandes kann nicht zufrieden stellen: Die Innovatorenquote, das heißt der Anteil der Unternehmen, die in den letzten drei Jahren Innovationen hervorgebracht haben, ist von über 50 % in den 90er Jahren auf zuletzt 35 % im Jahre 2015 gesunken. Spiegelbildlich verläuft die Verteilung der Innovationsausgaben, hier dargestellt anhand des Gini-Koeffizienten: Gini-Koeffizient der der Innovationsausgaben Innovationsausgaben und und Innovatorenquote Innovatorenquote der der deutschen deutschen Wirtschaft Wirtschaft Gini-Koeffizient Innovatorenquote in % 0,96 60 0,95 0,94 0,93 0,92 0,91 52,8 0,94 35,2 50 40 30 0,90 0,89 0,88 0,87 0,89 20 10 0,86 ’96 ’97 ’98 ’99 ’00 ’01 ’02 ’03 ’04 ’05 ’06 ’07 ’08 ’09 ’10 ’11 ’12 ’13 ’14 ’15 0 Gini-Koeffizient Innovatorenquote in % Quelle der Daten: ZEW, Mannheimer Innovationspanel. Berechnungen des ZEW. 1

Sammlung

PCP vs. Innovationspartnerschaft
Strategisches Lieferantenmanagement
Innovationspolitische Eckpunkte
Anwendung von Werkzeugen der innovativen öffentlichen Beschaffung in der Praxis - Eine Analyse der TED-Datenbank

© 2017 Bundesministerium für Wirtschaft und Energie